Kosten und Konditionen
Dauer der Sitzungen, Frequenz und Häufigkeit der Termine stimmen wir, Ihren Themen und Ihren Wünschen entsprechend ab.

Termine für ein 30-minütiges Erstgespräch biete ich bei Zustandekommen einer Zusammenarbeit kosteneutral an. Falls Sie sich gegen eine Zusaammenarbeit mit mir entscheiden, fällt eine Aufwandspauschale von 20.- Euro zuzüglich anfallender Fahrtkosten an.

Einzeltherapie
50 Minuten 65.- Euro
60 Minuten 75.- Euro
75 Minuten 90.- Euro
90 Minuten 100.- Euro
Heilkundliche Handlungen sind gemäß §4, Nr.14 USTG umsatzsteuerbefreit. Schüler, Studenten, Arbeitslose und Geringverdiener zahlen 50% der Sätze.

Paarberatung oder Paartherapie
90 Minuten 150.- Euro

Coaching und Supervision
60 Minuten 80.- Euro
75 Minuten 95.- Euro
90 Minuten 110.- Euro

Der Betrag versteht sich zuzüglich  19% Umsatzsteuer. Schüler, Studenten, Arbeitslose und Geringverdiener zahlen 50% der Sätze. Die Ausgaben für Coaching oder Supervision werden als „Außergewöhnliche Belastungen“ bei Ihrer Steuererklärung anerkannt. Fragen Sie hierzu Ihren Steuerberater oder Ihr Finanzamt. 

Team- oder Fallsupervision im Team
Gerne komme ich für Team- oder Fallsupervision in Ihre Einrichtung. Das Honorar richtet sich nach Dauer der Sitzung und der Anzahl der Teilnehmer.

Absageregelung
Terminabsagen für therapeutische Sitzungen müssen mindestens mit einem Vorlauf von 24 Stunden per Anruf oder E-Mail erfolgen.
Terminabsagen für Supervision oder Coaching müssen mit mindestens zwei Werktagen Vorlauf  per Anruf oder E-Mail erfolgen. Wird diese Regelung nicht eingehalten, muss ich Ihnen den ausgefallenen Termin leider in Rechnung stellen.

Kostenerstattung durch private Krankenkassen und Zusatzversicherungen
Falls Sie privatversichert sind oder eine Zusatzversicherung haben, klären Sie bitte vor Behandlungsbeginn, ob Ihre Krankenkasse Kosten für Heilpraktiker für Psychotherapie übernimmt. Falls Ihre Krankenkasse einen schriftlichen Antrag fordert, kann ich diesen gerne erstellen und führe mit Ihrem Einverständnis, zur Abklärung der Formalitäten, Telefonate mit Ihrer Krankenkasse. Ob Ihrem Antrag letztlich stattgegeben wird, entscheiden die Krankenkassen fallweise.
Auf Ihrer Rechnung weise ich die jeweilige Leistungsziffer aus der Gebührenordnung für Heilpraktiker aus. Falls Ihre Krankenkasse meine Leistungen nicht in vollem Umfang erstattet verpflichten Sie sich, den Fehlbetrag aus eigener Tasche zu zahlen.
 Wenn Sie privat zahlen, sind keine Anträge oder Ähnliches für eine Krankenkasse notwendig und Sie können meist kurzfristig mit der Therapie beginnen. Sie können das Therapieverfahren und den Therapeuten frei wählen. Die Therapie wird bei den Kassen nicht aktenkundig und kann somit beispielsweise einer späteren Verbeamtung oder Berufsunfähigkeitsversicherung nicht entgegenstehen.